Startseite
Kleines Bücherzimmer Bücher & Rezensionen
TOP-Bücher
Autoreninterviews
Bücher-Charts
Klassische Autoren
und ihre Werke
Schreibfeder - Gedichte
& Kurzgeschichten
Märchen & Sagen
Lexikon
Zitate
Banner
    
   
   
   
Hakan Nesser
 
 
 
Dirk Bernemann
Asoziales Wohnen
 
Verlag: Unsichtbar
Format: Gebundene Ausgabe, 320 S.
ET: 10 / 2012
Preis: 14,95 €
ISBN: 9783942920148
Kaufen bei:  bei Amazon.de kaufen

Klapptext:
Wie wohnt man eigentlich richtig? Warum sind manche Tage depressive Kinder, die heute nicht mehr zum Spielen rauskommen? Was verbirgt sich hinter den Türen, hinter denen Menschen leben, die nie die Tür öffnen? Haben Autoren jeden Tag Sex?
Warum nicht?
Asoziales Wohnen beschäftigt sich mit dem Zusammenleben von Menschen, die Nutznießer und Opfer von räumlicher und zeitlicher Enge werden. Und je enger und später es wird, desto mehr wird der Mensch zur Marionette der Verhältnisse.

?Hinter jeder Tür eine eigene Vorstellung von Leben. Mitten in deutscher Mittelmäßigkeit, denn die Gegend hier ist eher so mittelgut, nicht wirklich asozial, aber auch nicht einbruchswürdig. Parkbuchten, Fahrradständer, Kinderspielplätze. Alles da. Aber eben auch nicht mehr. Wer mehr will, wohnt woanders.?
 
Grosse-Literatur.de-Rezensionen:
Autor Dirk Bernemann ist Musiker und tritt auf Poetry-Slams auf. Kraftausdrücke wie Fresse, Scheiße, Arsch gehören da zur Kunst. Nach den Erzählbänden "Ich hab die Unschuld kotzen sehen" und "Ich hab die Unschuld kotzen sehen - Und wir scheitern immer schöner" ist es kein Wunder, dass auch "Asoziales Wohnen" mit einer eigenen, drastischen Sprache daher kommt. Dirk Bernemann will schockieren, der Gesellschaft den Spiegel vorhalten. Ein Acht-Mietparteien-Haus reicht aus, um die Welt auf den Kopf zu stellen. Hinter den Türen verbergen sich Schicksale, die aufgrund ihres eintönigen, perspektivlosen Lebens entsetzen. Es sind Menschen, die sich allesamt aufgegeben haben und keinen Weg mehr heraus aus ihrem Dilemma finden. Menschen wie du und ich. Sie haben sich festgefahren in ihren Gewohnheiten. Jeder wird an sich ein ähnliches Verhalten finden. Veränderungen erfordern Mut und einen ersten Schritt. Bei den Charakteren im Buch kommen zudem noch meist katastrophale Erlebnisse dazu. Mit dem Brecheisen bringt uns der Autor bei, was es bei manchen Menschen heißt, zu leben. Als Leser fühlt man sich nah an den Schicksalen. Verfall im Alter, zerrüttete Familien, Verzweiflung, gewaltreiche Kindheit, Verstümmelung, Einsamkeit, Tod, nichts wird ausgelassen. Körperflüssigkeiten spielen in jeder Geschichte eine große Rolle. Spontane Darmentleerungen, in die Hose pinkeln, auslaufendes Gehirn, nichts, was man beschrieben haben möchte. "Asoziales Wohnen" ist harter Tobak. Ich hätte mir eine sanftere Art des Erzählens gewünscht. Die Idee ist nämlich gut und der Aufbau mit Wochentag und Wohnungsbezeichnung gelungen. Als Leser wird man durchs Haus geführt und lernt seine Bewohner kennen. Von Tag zu Tag spitzt sich die Lage der Menschen auf unterschiedliche Art und Weise zu und mündet in schreckliche Eskalationen. Der Autor hat sein Publikum. Seine ersten beiden Erzählbände sollen sogar verfilmt werden oder sind es schon. Mein Fall ist diese Sprache und der hohe Ekelfaktor nicht. Dieses Buch hätte ich gerne weggelegt und nicht mehr weiter gelesen. Sarkasmus und Ironie türmen sich zu unüberwindbaren Bergen auf. Amüsant fand ich das nicht mehr, da helfen auch keine Überraschungen und kein Alien. Das Buch hat durch die oftmals depressiven Erzählungen, Todessehnsüchte und Eintönigkeiten eine unglaubliche Schwere. Ab und zu gibt es mal einen Lichtblick, z.B. Lisa mit ihrem Alien und unsichtbaren Freund Jesus. Besonders gefallen hat mir der Autor mit der Schreibblockade. Ähnlichkeiten mit Dirk Bernemann sind nicht ungewollt. Sätze wie "Der Resttag gleitet auf einer relativ gleichmütigen Welle an den Strand der Belanglosigkeit", "Dies ist der Ort, an dem das Leben gähnt" oder "Anstatt das Glück aus der Abstellkammer zu holen, holt man viel zu oft den Staubsauger raus und saugt sich die Ecken frei, in der Hoffnung auf ein keimfreies Weiterleben" überraschen. Poetry kramt sich aus der Wörtermasse. Der Autor hat Talent und könnte glaube ich, ein größeres Publikum gewinnen, wenn er sich mit drastischen Ausdrücken und Szenen zurückhält. Die Geschichten hätten auch ohne funktioniert. Das Potential war da. Es hätte ein außergewöhnliches Buch werden können. So war ich einfach nur froh, als ich es zuschlagen konnte. Aus die Maus. Keine depressiven Schwingungen mehr, her mit dem prustendem Lachen und glücklichem Humor. Erleichterung pur. Ist der Typ eigentlich immer so krass? Ich meine, ich habe im Fernsehen schon anderes von ihm gehört. Er kommt jedenfalls sympathisch rüber. Das Cover ist witzig mit der großen Mülltonne als Wohnung, dem Geranienfenster und der Satellitenschüssel. Ich habe das Buch anfangs anhand von Titel und Aufmachung für ein Sachbuch gehalten, dann für eine Anthologie. Umso größer war wohl der Schock schon während der Einleitung. Ein paar Schreibfehler sind mir aufgefallen. Da sollte man bei einer eventuellen Zweitauflage noch mal drüber gehen. Insgesamt kann ich es nur echten Fans und Liebhabern von drastischer Sprache empfehlen. Es ist aufgrund der grausamen Szenen nichts für zarte Gemüter und nur für Erwachsene geeignet. Mit dem Tod sollte man sich lieber auf andere Art auseinandersetzen. Wer von Alpträumen geplagt wird, sollte die Finger von diesem Buch lassen. Wenn es jemand für Kult hält, finde ich es auch in Ordnung.

   

Martina Ernst, Grosse-Literatur.de
 
 
weitere Titel von Dirk Bernemann bei Grosse-Literatur.de:
Wahre Märchen
Ich bin schizophren und es geht mir allen gut
Vogelstimmen
Ich hab die Unschuld kotzen sehen 3
Zeitlose Engel - Obsolete Angels
 
 
 
 
   
Romane & Erzählungen
Fantasy & Science Fiction
Historische Romane
Krimis & Thriller
Kinder & Jugend
Liebesromane
Film & Fernsehen
Klassiker & Lyrik
Kurzgeschichten
Sonstige Literatur
Comics
Historische Biographien
Autobiographien
Sonstige Biographien
 
Kunst, Fotografie,
Film & Musik
Geschichte
Naturwissenschaften
Abenteuer, Reisen
& Länder
Natur, Tiere & Garten
Gesundheit & Esoterik
Essen & Trinken
Ratgeber & Lebenshilfe
Sonstige
 
Länder
Tiere & Natur
Sonstige Bildbände