Startseite
Kleines Bücherzimmer Bücher & Rezensionen
TOP-Bücher
Autoreninterviews
Bücher-Charts
Klassische Autoren
und ihre Werke
Schreibfeder - Gedichte
& Kurzgeschichten
Märchen & Sagen
Lexikon
Zitate
Banner
    
   
   
   
Hakan Nesser
 
 
 
Jutta Profijt
Kühlfach zu vermieten
 
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag
Format: Taschenbuch, 304 S.
ET: 12 / 2010
Preis: 9,95 €
ISBN: 9783423212564
Kaufen bei:  bei Amazon.de kaufen

Klapptext:
Neues vom Dream-Team am Seziertisch

Eine Hitzewelle rollt über Köln. Die Leute sterben wie die Fliegen und die Stadt weiß nicht mehr, wohin mit den Leichen. Da hat der profitgierige neue Leiter des Rechtsmedizinischen Instituts eine folgenschwere Idee: Er will Kühlfächer an Bestattungsunternehmen vermieten. Ab sofort hält das Chaos Einzug in die sonst so geordnete Welt von Rechtsmediziner Dr. Martin Gänsewein: Unbefugte gehen am RMI ein und aus, Leichen oder Teile von ihnen verschwinden und dubiose Obduktionsbefunde bei anonymen Toten häufen sich. Daher beauftragt Martin den prollig-nervigen Geist Pascha, der Sache auf den Grund zu gehen. Das passt dem gerade gar nicht, wo er doch auf Liebespfaden wandelt ...
 
Grosse-Literatur.de-Rezensionen:
Der neue Chef des Rechtsmedizinischen Instituts in Köln erweist sich als ahnungsloser, arroganter Schnösel, der an den unmöglichsten Stellen den Sparstift ansetzt. Das Entsetzen greift bei Dr. Martin Gänsewein und seinen Kollegen um sich. Die andauernde Hitzewelle hat bei dem Sparschwein die Idee ausgelöst, Kühlfächer an Bestattungsunternehmen zu vermieten. Es dauert nicht lange, da herrscht im Rechtsmedizinischen Institut das reinste Chaos. Leichen verschwinden, werden verstümmelt oder ausgetauscht. Vom Täter keine Spur.

Die Beschreibung des Sparschweins, seine provozierenden Anordnungen, in „Kühlfach zu vermieten“ haben es Pascha und Martin mit einem überlegenen Gegner zu tun, der seine Machtposition ausnutzt und für denkbar schlechte Stimme sorgt. Gerade dem korrekten, ordnungsliebenden, strebsamen Martin geht es an den Kragen. Er hat dem neuen Chef nichts entgegen zu setzen, als ein paar harmlose, auflehnende Gedanken. Das Dauerproblem Pascha geistert dem armen Kerl zusätzlich im Kopf herum. Birgit will mit Martin zusammen ziehen. Die beiden könnten glücklich sein, wäre da nicht ein dritter im Bunde, der mit einziehen würde. Martin kann den Gedanken, Pascha in allen Lebenslagen bei Birgit und ihm zu wissen, nicht ertragen. Die Lage spitzt sich immer weiter zu. Zudem ist Pascha frisch verliebt in Irina, der Enkelin des neuen Nachtwächters, und drängt Martin, sich mit Irina zu treffen, um alles über ihr Leben herauszufinden. Viel Stoff für verzwickte bis missverständliche Situationen. Mit den neuen Charakteren gewinnt die Geschichte, der Kriminalfall zieht sich jedoch in die Länge. Warum hat es jemand auf Leichen abgesehen? Ein Psychopath oder steckt mehr dahinter? Spuren sind rar gesät. Geist Pascha muss mal wieder aktiv werden, um Martins Freund Kriminalhauptkommissar Gregor Kreidler bei den mysteriösen Fällen unter die Arme zu greifen. „Kühlfach zu vermieten“ hat nicht ganz so viel Action und Spannung wie in den ersten beiden Teilen zu bieten. Es geht viel mehr um Martins Emotionen, seine vertrackte Lage. Selbst die verständnisvolle Birgit kommt an ihre Grenzen. Hat Pascha Martin das Leben versaut? Ist es vorbei mit der wackeligen Freundschaft zwischen Geist und Rechtsmediziner? Das wäre schrecklich. Die beiden sind der ständig wachsenden Fangemeinde zu sehr ans Herz gewachsen. Paschas Liebe zu Traumfrau Irina lässt ihn die Nachforschungen in den Kriminalfällen vernachlässigen. Das Dreamteam Martin und Pascha versucht sich gegenseitig auszutricksen. Martin will Freiraum, Pascha Nähe zu der einzigen Person, mit er in Kontakt treten kann. Für beide Seiten kommt Verständnis auf. In Band 3 gibt es am Ende eine Überraschung. Nicht nur die Lektorin bekommt während der Geschichte ein paar Seitenhiebe verpasst, am Schluss kommt der Leser sogar der Autorin näher. Wie und wo wird nicht verraten. Trotz weniger Action und Spannung bleibt der hohe Unterhaltungswert erhalten. Mit Pascha und Martin mitzufiebern macht einfach Spaß und ist ein unvergessliches Erlebnis.

Schlüssel spielen im neuesten Kühlfach-Kriminalfall eine wichtige Rolle. Gibt es einen oder mehrere Täter? Das Cover mit Skeletthand und Schlüsselbund hat Seriencharakter. In roter Farbe sticht das Wort „Kühlfach“ ins Auge. Wie feiert ein Geist am liebsten Geburtstag? Was stellt Pascha alles an, um mit seiner Liebsten in Kontakt zu treten? Dank des gutmütigen Martins und rotzfrechen Paschas haben die Kühlfach-Krimis längst Kultstatus erreicht. Gerne darf es beim nächsten Mal wieder turbulenter und rasanter zu gehen. Der Ex-Kleinkriminelle Pascha braucht Speed unterm Hintern, um sich richtig entfalten zu können.




Martina Ernst, Grosse-Literatur.de
 
 
weitere Titel von Jutta Profijt bei Grosse-Literatur.de:
Kühlfach 4
Im Kühlfach nebenan
Schmutzengel
Blogging Queen
Kühlfach betreten verboten
Knast oder Kühlfach: Roman
 
 
 
 
   
Romane & Erzählungen
Fantasy & Science Fiction
Historische Romane
Krimis & Thriller
Kinder & Jugend
Liebesromane
Film & Fernsehen
Klassiker & Lyrik
Kurzgeschichten
Sonstige Literatur
Comics
Historische Biographien
Autobiographien
Sonstige Biographien
 
Kunst, Fotografie,
Film & Musik
Geschichte
Naturwissenschaften
Abenteuer, Reisen
& Länder
Natur, Tiere & Garten
Gesundheit & Esoterik
Essen & Trinken
Ratgeber & Lebenshilfe
Sonstige
 
Länder
Tiere & Natur
Sonstige Bildbände