Startseite
Kleines Bücherzimmer Bücher & Rezensionen
TOP-Bücher
Autoreninterviews
Bücher-Charts
Klassische Autoren
und ihre Werke
Schreibfeder - Gedichte
& Kurzgeschichten
Märchen & Sagen
Lexikon
Zitate
Banner
    
   
   
   
Hakan Nesser
 
 
 
Michael Hjorth
Der Mann, der kein Mörder war - Ein Fall für Sebastian Bergman
 
Verlag: Rowohlt Polaris
Format: Broschiert, 592 S.
ET: 11 / 2011
Preis: 14,95 €
ISBN: 9783862520190
Kaufen bei:  bei Amazon.de kaufen

Klapptext:
Sebastian Bergman, Kriminalpsychologe. Hochintelligent. Unausstehlich.

In einem Waldstück bei Västerås entdecken Kinder die Leiche eines Jungen ? brutal ermordet, mit herausgerissenem Herzen. Der Tote ist schnell identifiziert: Roger war Schüler eines Elitegymnasiums und seit Tagen vermisst.
Die Polizei vor Ort ist überfordert, und so reist der Stockholmer Kommissar Höglund mit seinem Team in die Provinz. Dort trifft er überraschend einen alten Bekannten: Sebastian Bergman, ein brillanter Kriminalpsychologe und berüchtigter Kotzbrocken. Seit Bergman Frau und Tochter bei einem Unglück verlor, hat man kaum noch von ihm gehört. Nun bietet er Höglund seine Hilfe an. Das Team zeigt sich wenig begeistert. Doch schon bald ist der hochintelligente Bergman unverzichtbar. Denn in dem kleinen Städtchen Västerås gibt es mehr als eine zerstörte Seele ...

"Sensationell gut." (Hallands Nyheter)
 
Grosse-Literatur.de-Rezensionen:
Zusammenfassung:
Der aufsehenerregende und höchst brutale Tod eines Jungen veranlasst die örtliche Polizeidienststelle dazu die Reichsmordkommision auf den Plan zu rufen. Die 4 Spezialisten aus Stockholm sahen sich schon vor viele heikle Aufgaben gestellt, doch scheint in diesem Fall die Lösung des Mordfalls alles andere als einfach. Die Verstrickung persönlicher Differenzen der Ermittler mit dem Fall scheint sich immer mehr zuzuspitzen, woran sie selbst nicht ganz unschuldig sind...

Rezension:
Mit diesem Buch kam unverkennbar ein Schweden-Krimi ins Haus. Auf knapp 600 Seiten gibt es viele "Ö's", "Ä's" und "-sson's" an Stellen, wo man sie in Namen nicht vermuten würde.
An diese Lesehürde gewöhnte ich mich auch erst nach etwa 200 Seiten, denn Hjorth & Rosenfeldt bauen eine schier endlose Anzahl von Protagonisten ein. So erfordert dieser Krimi zwar ersteinmal ein gewisses Durchhaltevermögen, jedoch wirken alle Personen in diesem Krimi so interessant, dass man dabeibleiben muss.

Der Psychologe Sebastian Bergmann, aus dessen Sicht zumeist erzählt wird, und der eigentlich ganz andere - persönliche - Gründe hat wieder als Ermittler zu arbeiten, stößt zu seinem alten Team der Reichsmordkomission, und diesem widerum übel auf. Man selbst kann nicht umhin öfters von diesem Typ Mensch genervt zu sein, was den Leser jedoch empathisch durch die spannende Geschichte trägt. Dieser verschrobene Ermittler, der weder ein Blatt vor den Mund nimmt, noch die nötige Ernsthaftgkeit besitzt an den Fall heranzugehen, ist dem Team ein echter Klotz am Bein. Aber eben diese scheinbare Gleichgültigkeit Bergmanns bewahrt die Ermittler davor sich ihrer Sache allzu sicher zu sein. Nicht nur einmal schlägt die Geschichte einen Haken, denn man nimmt an der enormen Menschenkenntnis Bergmanns durch seine gut aufgeschlüsselten Gedankengänge teil. Durch dieses Talent vermutet man den Mörder durch neugewonnene Indizien wechselnd in der einen oder der anderen Ecke des spannenden Krimis. Gegen Ende werden zwar eingige Protagonisten als Tatverdächtige ausgeschlossen, doch bis zu den letzten Seiten bleibt es für den Leser spannend. Man fragt sich: Hätte man auf die Ausflösung nicht schon früher kommen können? Ja hätte man. Aber es könnte auch jeder andere aus der Geschichte sein, zuzutrauen wäre es den gut ausgebauten Charakteren allemal.

Ein sehr lohnenswerter Krimi, der es einem leicht macht die Stolpersteine schwedischer Namen zu überwinden.



Helen, Grosse-Literatur.de
 
 
 
 
   
Romane & Erzählungen
Fantasy & Science Fiction
Historische Romane
Krimis & Thriller
Kinder & Jugend
Liebesromane
Film & Fernsehen
Klassiker & Lyrik
Kurzgeschichten
Sonstige Literatur
Comics
Historische Biographien
Autobiographien
Sonstige Biographien
 
Kunst, Fotografie,
Film & Musik
Geschichte
Naturwissenschaften
Abenteuer, Reisen
& Länder
Natur, Tiere & Garten
Gesundheit & Esoterik
Essen & Trinken
Ratgeber & Lebenshilfe
Sonstige
 
Länder
Tiere & Natur
Sonstige Bildbände