Startseite
Kleines Bücherzimmer Bücher & Rezensionen
TOP-Bücher
Autoreninterviews
Bücher-Charts
Klassische Autoren
und ihre Werke
Schreibfeder - Gedichte
& Kurzgeschichten
Märchen & Sagen
Lexikon
Zitate
Banner
    
   
   
   
Hakan Nesser
 
 
 
Patrick Ness
Sieben Minuten nach Mitternacht
 
Original: A Monster Calls
Verlag: cbj
Format: Gebundene Ausgabe, 216 S.
ET: 08 / 2011
Preis: 16,99 €
ISBN: 9783570153741
Kaufen bei:  bei Amazon.de kaufen

Klapptext:
Zwei große Erzähler ? eine Geschichte, die den Tod in seine Schranken weist

Das Monster erscheint sieben Minuten nach Mitternacht. Aber es ist nicht das Monster, das Conor fürchtet. Was er eigentlich fürchtet, ist jener monströse Albtraum, der ihn jede Nacht quält, seit seine Mutter ihre Behandlung begann. Dieser Traum, in dessen Herzen tiefstes Dunkel herrscht und wo im Abgrund ein Albtraumwesen lauert, bis dann ein Schrei die Nacht zerreißt ...

Das Monster aber, das scheinbar im Garten hinter Conors Haus lebt, verkörpert etwas völlig anderes. Es ist uralt, wild und weise ? es ist das Leben selbst. Und es ist gekommen, um Conor zu helfen. Doch auf welchen Weg Conor sich mit seinem gigantischen Freund begeben wird, ahnt er nicht. Er wird ihn hinab in die tiefsten Tiefen seiner Seele führen, er wird ihn in seinen Albtraum begleiten und dann wird er ihm das Gefährlichste überhaupt abverlangen: die ganze Wahrheit. Denn nur wenn Conor sich dieser stellt, wird er das wahre Wesen des Lebens erkennen ...
 
Grosse-Literatur.de-Rezensionen:
Als ich dieses Buch aufschlug und mal hier und mal dort ein paar Zeilen las, war es auch schon um mich geschehen – ich konnte plötzlich nicht mehr aufhören zu lesen …

Conor O'Malley ist dreizehn Jahre alt, und hat seit einiger Zeit immer wieder diesen furchtbaren Alptraum. Als eines Nachts ein richtiges Monster vor seinem Zimmerfenster steht ist er nur wenig beängstigt, schließlich gibt es weit schlimmeres als dunkle, große Monster. Viel schlimmer ist sein derzeitiges Leben. Doch was Conor noch nicht weiß – das Monster kam auf seinen Ruf hin, um ihm zu helfen. Drei Geschichten wird es ihm erzählen, danach muss Conor sich mit einer vierten Geschichte revanchieren – und diese Geschichte muss die Wahrheit sein. Keine leichte Aufgabe, denn die Wahrheit würde er nicht preisgeben – niemals, lieber würde er sterben.

Siobhan Dowd schrieb kurz vor ihrem Tod den Grobentwurf für dieses Buch, den Schriftstellerkollege Patrick Ness später auf Bitten des Verlages aufnahm und seine eigene Geschichte daraus machte. Und diese ist ihm überaus fantastisch gelungen!

Conor O'Malley ist eine Figur, die man nur augenblicklich ins Herz schließen kann. Patrick Ness hat mit ihm eine beindruckende Figur erschaffen, wie man sie nur selten in einem Buch findet. Mit psychologisch-sicherem Gespür zeichnet der Autor die Gefühle eines Kindes, dessen Mutter an Krebs erkrankt, so eindrucksvoll und authentisch, dass man beim Lesen richtig gefangen genommen und uns Conor Seite um Seite immer noch sympathischer wird.
Gleichzeitig wächst im Leser ein beklemmendes Gefühl, denn der Autor hat in diesem Buch keine leichte Kost verarbeitet, sondern eine Geschichte aufgegriffen wie sie wahrscheinlich viel zu oft tatsächlich passiert.

Dank Ness' lockerem und zugleich ausdrucksvollem Schreibstil fliegt man geradezu von Seite zu Seite und ist tief in dieser Geschichte versunken. Conor wird einem dabei nicht nur zum Freund, man kann dieses Buch beim besten Willen einfach nicht aus der Hand legen. Es ist wirklich erstaunlich wieviel Gefühl Patrick Ness in dieses Buch hinein gepackt hat. So muss man noch lange, lange nach dem Lesen über Conor und seine Erlebnisse nachdenken – ein bewegendes Buch, dass wohl kein Auge trocken lassen wird!

Zahlreiche Schwarz-Weiß-Illustrationen begleiten die Geschichte und untermalen, wenn auch recht düster, dabei perfekt das Geschehen. Obwohl ich zu Anfang so meine „Probleme“ mit dem oft fast skizzenhaften Stil der Zeichnungen hatte, muss ich zugeben, dass er es doch gekonnt schafft die Ereignisse wiederzugeben - und zwar ebenso intensiv wie Ness' Schreibstil.

Fazit: Dieses Buch packt dich und reißt dich mit sich fort! „Sieben Minuten nach Mitternacht“ ist eine wunderbare und sogleich unendlich traurige Geschichte - und eines der gefühlvollsten und ausdrucksstärksten Bücher, die ich je gelesen habe.



Sandra Kuhn, Grosse-Literatur.de
 
 
weitere Titel von Patrick Ness bei Grosse-Literatur.de:
Sieben Minuten nach Mitternacht
New World 1: Die Flucht
 
 
 
 
   
Romane & Erzählungen
Fantasy & Science Fiction
Historische Romane
Krimis & Thriller
Kinder & Jugend
Liebesromane
Film & Fernsehen
Klassiker & Lyrik
Kurzgeschichten
Sonstige Literatur
Comics
Historische Biographien
Autobiographien
Sonstige Biographien
 
Kunst, Fotografie,
Film & Musik
Geschichte
Naturwissenschaften
Abenteuer, Reisen
& Länder
Natur, Tiere & Garten
Gesundheit & Esoterik
Essen & Trinken
Ratgeber & Lebenshilfe
Sonstige
 
Länder
Tiere & Natur
Sonstige Bildbände